Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 

Baustelleninfo - immer aktuell

Baustelleninfo – Arbeiten gehen überall zügig voran // 01. März 2021

Nach der erfolgreichen Aufstellung der “LOVE HATE”-Skulptur vor dem goldenen Dachl geht es in der Herzog-Friedrich-Straße auch auf der Baustelle weiter gut voran. Zwischen dem Trautson-Brunnen und dem Marktgraben werden in der südlichen Herzog-Friedrich-Straße die Grabungen zu den Häusern und in den Arkaden fortgesetzt. Darüber hinaus beginnen hier auch die Arbeiten an den Haupttrassen Richtung Marktgraben – Maria-Theresien-Straße.
In der Herzog-Friedrich-Straße im Bereich Ottoburg werden weiterhin Grabungen am Kanalschacht durchgeführt. Ein Teil der Grabungen für die neuen Gas-, Wasser- und Stromhauptleitungen sind hier bereits abgeschlossen.

In der Schlossergasse und der Riesengasse geht die Arbeit an den Haupttrassen für Gas, Wasser und Strom weiter, die Grabungen für die Kanalanschlüsse können diese Woche abgeschlossen werden. Da beide Gassen sehr eng sind, kommt es hier zu zeitweiligen Beeinträchtigungen der Fußwege. Die Häuser und Betriebe bleiben aber trotzdem erreichbar.

Im Durchgang von der Hofgasse zum Rennweg konnten bereits die neuen Leitungen verlegt werden. Diese Woche werden die Verfüllarbeiten durchgeführt. Am nördlichen und westlichen Domplatz sind die Anschlüsse zu den Häusern für die abschließenden Kabelzugarbeiten von Strom und Internet vorbereitet. Diese Woche starten nun die Grabungsarbeiten am südlichen Domplatz.


Baustelleninfo – Archäologische Funde und weitere Grabungsarbeiten // 22. Februar 2021

Auch diese Woche ist auf der Baustelle in der Altstadt viel zu tun. In der Schlossergasse und der Riesengasse werden die provisorischen Anschlüsse fertiggestellt und die Grabungen für die neuen Hauptleitungen starten.

Im Bereich der westlichen Herzog-Friedrich-Straße bei der Ottoburg bzw. der Einfahrt zur Altstadt kam es zu archäologischen Funden. Reste der Stadtmauer und der ehemaligen Fleischbank wurden freigelegt und machen ein Abrücken des Schachtbauwerks notwendig. Hier werden die Aushubarbeiten fortgesetzt. In der südlichen Herzog-Friedrich-Straße finden weitere Stemmarbeiten in den Gebäuden sowie Grabungen zu den Gebäuden statt.

Im Durchgang von der Hofgasse zu Universitätsstraße/Rennweg wurden die Grabungen bereits abgeschlossen, hier geht es nun mit den Leitungsverlegungen und den Hinterfüllarbeiten weiter.

Am Domplatz im Bereich der Grünflache beim Brunnen wurden einige alte Häuser und Mauern freigelegt, die vermutlich aus dem Mittelalter stammen. Nach einer sorgfältigen Untersuchung der Funde ist dieser Bereich nun für weitere Leitungsverlegungen freigegeben. Parallel dazu werden auch hier die Grabungen zu den Gebäuden und die Stemmarbeiten in den Gebäuden fortgesetzt.


Baustelleninfo – Planänderungen aufgrund der kalten Witterung // 15. Februar 2021

Die aktuell extrem kalten Temperaturen wirken sich auch auf die Abläufe der Bauarbeiten in der Altstadt Innsbruck aus. Vergangenen Samstag gab es für die Beschäftigten eine Kältepause, es wird ab Montag wieder weitergearbeitet.

Dann werden die Grabungen für die provisorischen Anschlüsse und Versorgungsleitungen in der Schlossergasse und der Riesengasse fortgesetzt. In der Herzog-Friedrich-Straße gehen zeitgleich die Grabungen für die Hausanschlüsse in den Arkaden weiter.

Da mit weiteren historischen Funden gerechnet wird, finden die Grabungen im Durchgang von der Hofgasse zu Rennweg sowie am Domplatz und bei der Ottoburg unter Aufsicht eines ArchäologInnen-Teams statt.

Aufgrund der frostigen Temperaturen können aktuell auch keine Arbeiten mit dem Kanalroboter durchgeführt werden. Diese wurden auf Ende Februar verschoben. Zudem sind zusätzliche Maßnahmen an den provisorischen Versorgungsleitungen, wie etwa die Umhüllung selbiger sowie Spül- bzw. Frostläufe aufgrund der Kälte notwendig.


Baustelleninfo – Restaurierungen an Fassaden und Eingängen // 10. Februar 2021

In einigen Baubereichen des letzten Jahres sind noch Restarbeiten an den Fassaden und in den Eingangsbereichen offen. Diese werden von fachkundigen RestauratorInnen unter Beachtung aller Auflagen des Bundesdenkmalamtes durchgeführt.

Damit diese Arbeiten erfolgreich abgeschlossen werden können, muss die frostfreie Zeit abgewartet werden. Daher werden diese Arbeiten etwas verzögert erst ca. Mitte März starten.


Baustelleninfo – Arbeit an den Hauszuleitungen und erneute Funde // 08. Februar 2021

Diese Woche geht es in der Schlossergasse und der Riesengasse mit umfangreichen Arbeiten weiter. Es finden Grabungsarbeiten für die provisorische Versorgung statt, zudem wird auch mit den Arbeiten an den Häusern begonnen. Das umfasst unter anderem Stemmarbeiten an den Stromkästen und die Montage der neuen Zähleranlagen.

In der südlichen Herzog-Friedrich-Straße wird mit den Arbeiten an den Arkaden und Häusern zur Errichtung der neuen Hauszuleitungen begonnen. Im Bereich der Ottoburg stehen Arbeiten an einem Kanalschacht auf dem Plan. Hier rechnen die Verantwortlichen mit erneuten historischen Funden, in diesem Fall von Mauerresten sowie Überresten des Stadttores bzw. Inntores.
Historische Funde gab es auch wieder am Domplatz. Hier wurden Überreste von alten Mauern und Kellerreste gefunden.

In der Hofgasse beim Durchgang Wappenturm starten ebenfalls Grabungsarbeiten. In diesem Bereich wird an den Zusammenschlüssen der Gas-, Wasser- und Stromleitungen bis zum Rennweg gearbeitet.

Die Arbeiten am Kanal-Inliner konnten noch nicht wie geplant durchgeführt werden – durch die warmen Temperaturen kam es zur Schneeschmelze, weshalb zu viel Wasser in den Kanälen war. Das soll nun diese Woche nachträglich durchgeführt werden.


Baustelleninfo – Start der Bauarbeiten ab 01.02.2021

Dank optimaler Witterungsbedingungen kann die Baustelle in der Innsbrucker Altstadt wie geplant ab Montag, 01.02.2021, in die nächste Runde gehen.

In der Riesengasse, der südlichen Herzog-Friedrich-Straße und der Schlossergasse starten die Arbeiten an der provisorischen Versorgung. Ab Mittwoch geht es hier mit Schneidearbeiten weiter. In der Hofgasse werden vorbereitende Maßnahmen für die Arbeiten im Bogen zum Durchgang Rennweg ausgeführt.

In der gesamten Altstadt werden zudem die grabenlosen Kanalsanierungen fortgesetzt. Bei dieser unterirdischen Vorgehensweise wird von einzelnen Kanalschächten aus mithilfe von Robotern und Kameras die Sanierung der Gebäudeanschlüsse an den Hauptkanal abgeschlossen. Die dazu notwendigen Vorarbeiten konnten bereits letztes Jahr durchgeführt werden.

Das Baustellenteam arbeitet an mehreren Stellen parallel, um so die Beeinträchtigungen für AnwohnerInnen, UnternehmerInnen und BesucherInnen der Altstadt Innsbruck zeitlich zu beschränken. Sollte es zu kurzen Unterbrechungen der Versorgungsleitungen wie Strom, Wasser oder Gas kommen, werden betroffene Häuser rechtzeitig im Vorhinein informiert.


Baustelleninfo – Ausblick ins neue Jahr // 11. Dezember 2020

Die letzten Baufahrzeuge sind abgezogen – die Baustelle räumt nun endgültig das Feld in der Altstadt Innsbruck und macht Platz für weihnachtliches Flanieren durch die festlich geschmückten Gassen und schönen Shops.

Bis Ende Januar bzw. Anfang Februar ist nun erst einmal Pause. Die Wiederaufnahme der Bauarbeiten hängt nicht zuletzt auch von der Witterung ab. Sobald diese sich ausreichend “Baustellen-freundlich” zeigt, geht es weiter. Gestartet wird mit Grabungsarbeiten in der Hofgasse, beim Wappenturm und Domplatz, in der Schlossergasse, der Herzog-Friedrich-Straße bei der Ottoburg und schließlich von der Riesengasse bis zur Maria-Theresien-Straße.

Zum Abschluss der heurigen erfolgreichen Arbeiten wünscht das Baustellenteam eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in ein gesundes neues Jahr!


Baustelleninfo – Am Domplatz & Co. wird weiter fleißig gearbeitet // 18. November 2020

Diese Woche wird vor allem am Domplatz gegraben. Zum einen geht es mit den archäologischen Ausgrabungen weiter, die derzeit bis zum Gastgarten des Café Moustache reichen. Sobald diese abgeschlossen sind, werden an dieser Stelle die Stromlehrrohre verlegt. Zum anderen wird gegenüber vom Gläserkastl der Kanal erneuert.

In der Pfarrgasse geht es an die Asphaltierung der Oberfläche und auch im Bereich der Schlossergasse Kreuzung Seilergasse werden nun nur noch abschließende Restarbeiten durchgeführt. In der Hofgasse geht es indes mit vorgezogenen Kabelzugarbeiten weiter.

Im Zuge vergangener Grabungsarbeiten wurden an manchen Stellen alte A1-Kabel beschädigt. Dadurch kam es vereinzelt zu Kabelfehlern und damit verbundenen Störungen des Internets. Da der IKB in diesem Zusammenhang noch Netzzusammenschlüsse fehlen, kann die gesamte Altstadt leider erst im kommenden Jahr mit IKB-Internet aus leistungsstarken Glasfaserkabeln versorgt werden. Es wird aber fleißig daran gearbeitet.


Baustelleninfo – Vorerst doch keine Baupause // 09. November 2020


Aufgrund des Lockdowns wird an einigen Stellen nun doch länger gearbeitet als ursprünglich geplant. Bis 30.11. können Baumaßnahmen nun noch früher fertiggestellt werden.

In der Herzog-Friedrich-Straße werden alle Asphaltierungsarbeiten noch diese Woche abgeschlossen, damit am 15.11. der Christbaum aufgestellt werden kann. Und auch in der Pfarrgasse werden die Asphaltierungsarbeiten vorbereitet.

Hinter dem Café Munding in der westlichen Schlossergasse werden weitere Hausanschlüsse für Kanal und Regenwasser errichtet. Westlich vom Dom geht es mit Grabungen für die Stromkünetten weiter. In der Stiftsgasse werden Stromgrabungsarbeiten für die Leerrohr vorgezogen. Und in der Hofgasse kann dank der verlängerten Bauzeit der Abschnitt bis zum Café Sacher vollständig fertiggestellt werden, sodass nächstes Jahr nur mehr die Grabungen im Durchgang Hofgasse-Wappenturm und die Anbindung an den Rennweg auf dem Plan stehen.


Baustelleninfo – Erste Bauphase bald abgeschlossen // 03. November 2020

In der aktuellen Woche finden in der Altstadt großteils Arbeiten an der Wiederherstellung der Oberfläche statt.

In der Herzog-Friedrich-Straße und am nördlichen Domplatz können die Asphaltierungsarbeiten teilweise bereits abgeschlossen werden. Und auch in der Hofgasse, Pfarrgasse und Seilergasse sind die letzten Verfüllungen und die Oberflächenwiederherstellung geplant.

Weiter gegraben wird indes noch im Bereich der westlichen Schlossergasse und am südwestlichen Domplatz. Auch diese Arbeiten gehen gut voran.


Baustelleninfo – Die Baupause ist in Sicht // 21. Oktober 2020

An vielen Ecken und Enden der Altstadt-Baustelle wird noch fleißig gearbeitet, doch ein Ende der Bauarbeiten für das heurige Jahr ist in Sicht.
In der Pfarrgasse und in der Hofgasse werden die Kabelzugarbeiten für die Stromleitungen fortgeführt, anschließend können diese Bereiche verfüllt werden. Auch die Verbindung zur Herzog-Friedrich-Straße wird diese Woche verfüllt.

In der Herzog-Friedrich-Straße sind die Kabelzugarbeiten für die Veranstaltungspunkte bald abgeschlossen. Im Anschluss erfolgen die Verfüllarbeiten, der Fertigstellung des Christbaumfundaments und die Oberflächenwiederherstellung.

Nach Abschluss der Grabungen geht es auch in der Seilergasse an die Verfüllung und Asphaltierung der Oberfläche. In der Schlossergasse wird noch an Kanalanschlüssen gearbeitet.

Und auch im südwestlichen Bereich des Domplatzes geht es noch weiter, hier starten Arbeiten, die aus dem kommenden Jahr vorgezogen werden können.


Baustelleninfo - Neue Kabel und Leitungen // 13. Oktober 2020


In den kommenden zwei Wochen liegt der Fokus in vielen Bereichen der Baustelle Altstadt auf Kabelzugarbeiten. Dabei werden in die bereits verlegten Hüllrohre die noch benötigten Kabel eingezogen. Das umfasst allgemeine Strom- sowie 10kV- und 1kV-Kabel, weiters Kabel für die öffentliche Beleuchtung, Hausanschlüsse, Infrastrukturpunkte für Veranstaltungen und LWL-Kabel fürs Internet.

Dementsprechend werden in der gesamten Herzog-Friedrich-Straße großräumige Kabelzugarbeiten durchgeführt und zugleich weitere Infrastrukturpunkte errichtet. Ebenso sind bereits erste Grabungsarbeiten für das Christbaumfundament geplant.

Im engen Durchgang von der Herzog-Friedrich-Straße zur Hofgasse sind die komplizierten Zusammenschlüsse mehrerer Leitungen vorgesehen. In der Hofgasse selbst werden weitere Stromgrabungen durchgeführt. Kabelzugarbeiten sind auch in der Pfarrgasse geplant.

In der Kiebachgasse stehen noch kleinere Restarbeiten am Programm und in der Seilergasse sind letzte Hausanschlussarbeiten notwendig. Im der Schlossegasse hinter dem Cafè Munding werden derzeit Kanalhausanschlüsse gegraben.


Baustelleninfo - Baustelle ist weiterhin gut im Zeitplan // 07. Oktober 2020

Rund ums Vier-Viecher-Eck in der Kiebachgasse stehen noch Restarbeiten sowie die Verlegung der Infrastrukturpunkte für die Veranstaltungen am Programm. In der östlichen Seilergasse werden letzte Gashausanschlüsse durchgeführt, in der westlichen Seilergasse gehen die Arbeiten an den Internetanbindungen, einem Kanal-Hausanschluss und einem Hydranten in die nächste Runde.

In der gesamten Herzog-Friedrich-Straße werden weitere Infrastrukturpunkte errichtet und die Vorarbeiten für die ab Mitte Oktober geplanten, großräumigen Kabeleinzugsarbeiten in den bereits verlegten Hüllrohren durchgeführt. Richtung Ottoburg arbeitet man bereits an der Instandsetzung der Oberfläche und den letzten Hausanschlüssen. Die Arbeiten an den komplizierten Leitungszusammenschlüssen aller Gewerke im engen Durchgang zwischen der Herzog-Friedrich-Straße und der Hofgasse sind für die kommenden Wochen vorgesehen.

In der Hofgasse finden Kabelzugsarbeiten für Magenta statt, im Anschluss kann eventuell noch mit ersten Stromgrabungen gestartet werden. In der Pfarrgasse sind letzte Stromhüllrohr-Verlegearbeiten geplant, bevor dann auch hier mit dem Kabelzug gestartet werden kann. Die Grabungsarbeiten in der Stiftsgasse sind abgeschlossen.

Und auch nördlich vom Dom sind abschließende Pflasterungs- und Asphaltierungsarbeiten vorgesehen.


Baustelleninfo - Erste Abschlüsse in Etappen // 28. September 2020
In der Kiebachgasse macht die Baustelle große Fortschritte. Hier geht es an die Instandsetzung der Oberfläche und damit einhergehende Asphaltierungsarbeiten. In der Seilergasse werden die Strom- und Gaszuglöcher verfüllt. Fallen die abschließenden Druckproben für Gas positiv aus, so sind die Erneuerungsarbeiten für Gas und Wasser im Vier-Viecher-Eck abgeschlossen.

In der südlichen Herzog-Friedrich-Straße Richtung Trautson-Brunnen werden derzeit ebenfalls Instandsetzungsarbeiten der Oberfläche und Asphaltierungsarbeiten durchgeführt. Anschließend starten die Arbeiten an den Infrastrukturpunkten für die Veranstaltungen und das Christbaumfundament.

In der Herzog-Friedrich-Straße Richtung Ottoburg wird weiter an den Hausanschlüssen und parallel dazu an den Hauptleitungen gearbeitet.

In der Hofgasse werden die Längsgrabungen für Gas- und Wasserleitungen fortgesetzt und die ersten Stromgrabungen gestartet. In der Pfarrgasse konnten die Wasser- und Gasverlegearbeiten abgeschlossen und die Strom- und Internetleitungen bereits verlegt werden.

Nördlich des Doms gehen die Arbeiten an der Oberflächeninstandsetzung und der Stromverlegung weiter.


Baustelleninfo - Umplanen für die Stadtgeschichte // 22. September 2020
Die Bauarbeiten gehen diese Woche gewohnt effizient weiter. Auch kleine Planänderungen nehmen darauf keinen Einfluss, wie etwa beim Dom zu sehen ist.
Nördlich vom Dom zu St. Jakob werden die Grabungsarbeiten fortgesetzt. Die vor kurzem dort freigelegte historische Mauer wurde umfassend untersucht und dokumentiert. Um sie nicht abtragen zu müssen, werden nun die an dieser Stelle zu verlegenden Leitungen umgeplant. So finden die Geschichte und Zukunft der Altstadt gemeinsam Platz.

In der Hofgasse und in der Pfarrgasse gehen die Längsgrabungen für die Gas- und Wasserleitungen in die nächste Runde, erste Belagsschneidearbeiten werden ebenfalls bald durchgeführt.

In der nördlichen und südlichen Kiebachgasse sind weitere Asphaltierungsarbeiten geplant. Im Bereich des Vier-Viecher-Ecks werden die Zusammenschlüsse von Wasser, Gas, Strom und Internet fertiggestellt. In der Seilergasse wird weiter am Gas-Relining gearbeitet.
In der Herzog-Friedrich-Straße Richtung Trautson-Brunnen werden Stromleitungen und weitere Asphaltierungsarbeiten durchgeführt. In Richtung Ottoburg wird an den Hausanschlüssen und den Hauptleitungen weitergearbeitet. In den Arkaden konnten die Arbeiten zügig durchgeführt werden, dort sind bereits abschließende Pflasterarbeiten vorgesehen.


Baustelleninfo - Behinderung in der Kiebachgasse // 14. September 2020
In der kommenden Woche werden in der Kiebachgasse im Bereich des Vier-Viecher-Ecks Zusammenschlüsse von Wasser, Gas, Strom und Internet errichtet. Im Zuge dessen wird es leider zu massiven Behinderungen bei Straßenquerungen kommen. In der südlichen Kiebachgasse werden weiterhin Kabelzugarbeiten durchgeführt. Dabei wird in die alte Leitung eine kleinere, neue PE-Leitung eingezogen und so vorhandene Infrastrukturen genutzt.

In der Herzog-Friedrich-Straße Richtung Trautson-Brunnen konnten die Wasser- und Gasarbeiten abgeschlossen werden. Nun folgt die Asphaltierung der Baugräben. Richtung Ottoburg geht es mit den Arbeiten an den Hausanschlüssen sowie mit den Hauptleitungsarbeiten weiter.

In der Hofgasse und der Pfarrgasse wird weiter an den Längsgrabungen für Gas- und Wasserleitungen gearbeitet. Und beim Dom werden die tiefen Grabungen im Bereich des Fischerhäusels fortgesetzt.


Baustelleninfo - Auch am Domplatz geht es weiter // 07. September 2020

Nach den sensationellen archäologischen Funden am Domplatz und der damit einhergehenden Pausierung der Bauarbeiten werden diese nun endlich fortgesetzt.
Die archäologischen Grabungen brachten 65 Skelette und eine romanische Mauer zutage. Nun wird wieder weiter an der Modernisierung der Leitungen gearbeitet.

Und auch in der Hofgasse wurden Relikte aus vergangenen Zeiten im Zuge der Bauarbeiten geborgen. Hier wurden historische Ritschen entfernt, damit es mit den Arbeiten an den Hauptleitungen für Gas und Wasser weitergehen kann. An diesen wird auch in der Pfarrgasse gearbeitet.  

In den nördlichen und südlichen Bereichen der Kiebachgasse konnten die Längsgrabungen fast abgeschlossen werden, es finden bereits Kabelzugarbeiten statt. Im Anschluss werden dann die Grabungen am Vier-Viecher-Eck fortgeführt. In der Seilergasse sind weiterhin punktuelle Gas-und Stromgrabungen notwendig.

In der Herzog-Friedrich-Straße Richtung Ottoburg gehen die Arbeiten an den Hauptleitungen für Wasser, Gas und Strom sowie die Hausanschlussgrabungen weiter. Richtung Trautson-Brunnen werden Restarbeiten durchgeführt.


Baustelleninfo – Schlauchlinerarbeiten abgeschlossen // 02. September 2020
Trotz schlechten Wetters konnten die Arbeiten mit dem grabenlosen Kanal-Schlauchliner vergangenen Montag, dem 31. August 2020, nach nur einer Woche abgeschlossen werden. Somit wurden nun rund 600 laufende Meter Kanal für die nächsten Jahrzehnte saniert und auf den neuesten Stand gebracht. Durch die Anwendung des Schlauchliner-Verfahrens konnten wertvolle Zeit und viel Aufwand gespart werden. Konventionelle Grabungsarbeiten hätten an dieser Stelle mehrere Monate gedauert.


Baustelleninfo - Aktualisierter Ablauf aufgrund des Wetters // 31. August 2020
Aufgrund der starken Regenfälle der letzten Tage werden Teile der noch fälligen Kanal-Inliner-Arbeiten etwas später als geplant durchgeführt: In der Riesengasse, Teilen der Stiftsgasse und der Schlossergasse erfolgt die Fortsetzung der Arbeiten ab Montag, 31. August 2020. Bitte beachten Sie die Türaushänge, diese werden bei Bedarf aktualisiert.

In der Hofgasse werden die Grabungsarbeiten für die neuen Hauptleitungen von Gas und Wasser fortgesetzt. Dabei wird vom Goldenen Dachl aus in Abschnitten Richtung Stiftsgasse gegraben. Ebenfalls vom Goldenen Dachl aus wird die Pfarrgasse Richtung Domplatz für die Hauptleitungen von Gas und Wasser aufgegraben.

Die Arbeiten in der Badgasse sind bereits abgeschlossen, hier erfolgen diese Woche noch die letzten Asphaltierungen.

In der Kiebachgasse sind die Längsgrabungen abgeschlossen, es folgen nun die Grabungen für die Zuglöcher der Stromzuleitungen. Und auch die Seilergasse wird nun zur Baustelle. Hier werden ebenfalls die Zuglöcher für Strom aufgegraben, zudem werden auch die Hausanschlüsse erneuert. Der Zugang zur Seilergasse ist während der Arbeitszeit nur über die Kiebachgasse möglich – bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang die Beschilderung vor Ort.

In der Herzog-Friedrich-Straße sind diese Woche weitere Grabungen an der Nordseite bis zum Café Piano in der Herzog-Friedrich-Straße 5 geplant. Im Bereich des Trautson-Brunnens bis zum Goldenen Dachl werden Gasleitungen verbunden sowie Stromleitungen neu verlegt.


Baustelleninfo – Modernste Technik für sichere Versorgung // 24. August 2020

Aktuell steht bei der Baustelle Altstadt vor allem der Schlauchlinereinbau in den Bestandskanälen in der Hofgasse, Pfarrgasse, Badgasse, Seilergasse, Schlossergasse, Riesengasse und Stiftsgasse am Programm. Dabei wird ein weicher Synthesefaserschlauch in den Kanal eingebracht und dann mittels heißem Dampf ausgehärtet. Dadurch entsteht ein Stützrohr im bestehenden Rohr, das die Standfestigkeit des Kanals für die kommenden Jahrzehnte sichert. In Zuge dieses Verfahrens bittet die IKB alle AnwohnerInnen,die mittels Hausaushang verständigt wurden, im vorgegebenen Zeitraum möglichst wenig Wasser zu verbrauchen. Es kann außerdem zu zeitweiligen Geruchsbelästigungen kommen.

Im Anschluss an den Schlauchlinereinbau starten in der Hofgasse die Grabungsarbeiten für die Hauptleitungen von Wasser und Gas. In der Badgasse sind bereits die abschließenden Asphaltierungsarbeiten geplant. Und nördlich vom Dom können die Arbeiten an den Gräberfunden hoffentlich abgeschlossen und somit die Kanalgrabungen fortgesetzt werden.

In der südlichen Herzog-Friedrich-Straße werden die Hauptleitungen für Strom und Internet gegraben und letzte Hausanschlussanbindungen für Wasser und Gas durchgeführt. In der westlichen Herzog-Friedrich-Straße finden weitere Hausanschlussgrabungen sowie Arbeiten an den Hauptleitungen für Wasser und Gas statt.

In der südlichen Kiebachgasse werden die Hauptleitungen für Wasser, Gas und Strom verlegt.


Baustelleninfo – Erkundungsgrabungen und effiziente Arbeiten // 17. August 2020
Der Domplatz stand in den letzten Tagen aufgrund der unerwarteten Gräberfunde im Fokus. Die damit verbunden Ausgrabungen verzögern kurzfristig den weiteren Ablauf. Nach Abschluss der archäologischen Arbeiten werden die weiteren Leitungsverlegungen durchgeführt. In der Pfarrgasse vor dem Dom wird derzeit an einem Wasserleitungsfixpunkt und einer Gasleitungsabtrennung gearbeitet.

In der Badgasse im Bereich der Ausfahrt zum Herzog-Otto-Ufer finden aktuell Kanalsanierungen statt. Die Hausanschlussgrabungen in der Hofgasse konnten bereits abgeschlossen werden. Dadurch wird die geplante Kanalsanierung mittels grabenlosem Schlauchlinereinbau auf den 25.8. vorverlegt. Im Anschluss starten dann auch in diesem Bereich die restlichen Längsgrabungen.

An der Kreuzung Hofgasse – Herzog-Friedrich-Straße wird eine Erkundungsgrabung durchgeführt, um die weiteren Leitungsverlegungen dieses technisch aufwendigen Kreuzungsbereiches festlegen zu können. In südlicher Richtung der Herzog-Friedrich-Straße werden ausstehende Stromleitungsverlegungen durchgeführt. In Richtung Westen finden weitere Hausanschlusserneuerungen statt.

In der südlichen Kiebachgasse werden die Arbeiten an den Längsgrabungen für Wasser, Gas und Strom fortgesetzt. Ab 31.8. starten die Grabungsarbeiten in der Seilergasse zwischen Kiebachgasse und Herzog-Friedrich-Straße. Da diese Gasse sehr schmal ist, ist mit Behinderungen für BesucherInnen der Altstadt zu rechnen.

In allen Gassen werden zudem an den Außenfassaden die Zuleitungen und Klemmkästchen für die Beleuchtung erneuert.


Baustelleninfo - Fortschritte mit archäologischer Unterstützung // 10. August 2020
In der Herzog-Friedrich-Straße wird weiter am Wasserleitungsprovisorium und den Hausanschlüssen von der Ottoburg bis zum Goldenen Dachl gearbeitet. Die Grabungen für Gas und Wasser an der Ostseite des Stadtturms sind dafür fast abgeschlossen, hier folgen nun die Grabungen für die neuen Strom- und Internetleitungen. Und im Bereich der Seilergasse beim Café Katzung wird ein alter Schneeabladeschacht abgetragen, über den früher der Schnee in die Kanalisation entsorgt wurde.

Nördlich des Doms zu St. Jakob wurden wie von ExpertInnen bereits erwartet Gräber aus dem 15. und 16. Jahrhundert gefunden. Hier werden die Arbeiten des Baustellenteams in den kommenden Wochen mit einem Großaufgebot unseres Archäologieteams weitergeführt.

In der Badgasse haben die Arbeiten nun auch begonnen und gehen mit Kanal- und Regenrohrerneuerungen weiter.

In der Kiebachgasse laufen die Grabungen für die Wasser- und Gasleitungen vom Café Munding nach Richtung Norden weiter. Im nördlichen Bereich der Kiebachgasse beginnen die Grabungen für die Strom- und internetleitungen.

In allen Bereichen finden laufend provisorische Asphaltierenden statt – dadurch kann eine sichere Fußgängerführung durch die Bauzonen gewährleistet und eine flexible Gehwegführung für alle weiteren Arbeiten sichergestellt werden.


Baustelleninfo – Die Bauarbeiten gehen weiter voran // 03. August 2020
In der Herzog-Friedrich-Straße wird derzeit ein weiteres Wasserleitungs-Provisorium von der Ottoburg bis hin zum Goldenen Dachl verlegt. Im Nachgang können dann auch hier die Hausanschluss-Leitungsverlegungen für Wasser, Gas, Strom und Kanal folgen.
Parallel zum Stadtturm werden zudem die, durch gelbe Verbauplatten abgesicherten Gräben für die Gas und Wasserleitungen ausgehoben.

Da in der Kiebachgasse die Restarbeiten für die Hausanschlussgrabungen doch etwas länger gedauert haben, wird nun diese Woche mit den längsverlaufenden Hauptleitungsgrabungen für Wasser, Gas, Strom und Internet begonnen.

In der Badgasse werden in den nächsten zwei Wochen punktuelle Kanal- und Regenrohrsanierungen erledigt.

In der Hofgasse geht es weiter mit den Kanal- und Regenrohrerneuerungen.
Der Bautrupp aus der Pfarrgasse wird nächste Woche nördlich vom Dom arbeiten. Bei diesen Grabungen werden wahrscheinlich weitere Gräber freigelegt.
Bei Grabungen rund um den Dom werden aufgrund der besonderen Empfindlichkeit der innenliegenden Kunstschätze vertiefte Erschütterungs-Messungen durchgeführt und es darf nur sehr "sanft" gebaggert und verdichtet werden.


Baustelleninfo - Erklärung zu den verschiedenen Rohren // 17. Juli 2020

Haben Sie sich schon einmal gefragt, welche Rohre eigentlich wofür verwendet bzw. verlegt werden?
Diese lassen sich nämlich eindeutig nach Farben unterscheiden. Damit Sie in Zukunft sofort erkennen, an welchen Anschlüssen und mit welchen Rohren die Zuständigen gerade arbeiten, im Folgenden ein kurzer Überblick zur Farblegende:

-Blaue Rohre werden für die Wasserversorgung verwendet.
-Gelbe Rohre werden für die Gasversorgung verwendet.
-Weiße Rohre kommen für die Abwasser- und Regenwasserentsorgung zum Einsatz.
-Hellgraue Rohre mit roten Streifen sind Leerrohre, in die im späteren Verlauf die Strom- und Internetkabel eingezogen werden.